14.09.17

Im Rahmen der „Demografiewerkstatt Kommunen“ führte die Stadt im Juni 2017 eine Befragung der Adorfer Jugend durch. Alle Jugendlichen aus Adorf sowie alle Schüler der Zentralschule Adorf zwischen 13 und 19 Jahren hatten einen umfangreichen Fragebogen erhalten, an deren Erarbeitung Schüler bereits beteiligt waren. Die inhaltliche Auswertung wurde durch das Sozialwissenschaftliche Institut für regionale Entwicklung (SIREG) aus Rottenburg vorgenommen, Herr Dr. Klaus Zeitler präsentierte die Ergebnisse nun im Adorfer Stadtrat.

23.06.17

Ein im Rahmen des Bundesprojektes „Demografiewerkstatt Kommunen“ erarbeiteter Fragebogen wurde von der Stadtverwaltung am 01.06.2017 an Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren ausgegeben, teilweise vom Bürgermeister persönlich in der Zentralschule Adorf. Befragt wurden Jugendliche, die entweder in Adorf wohnen oder in Adorf die Schule besuchen.

19.05.17

Die Arbeitskreismitglieder, die den Fragebogen der Adorfer Jugendbefragung zusammen mit dem Büro SIREG erarbeiten, haben am 18. Mai 2017 ihre Arbeit abgeschlossen.

07.04.17

Die Stadt Adorf/Vogtl. beschäftigt sich zurzeit intensiv mit der Erarbeitung einer Strategie für die Stadtentwicklung im Hinblick auf die demografische Entwicklung. Hier insbesondere auch mit den Angeboten, die die Stadt künftig für die verschiedenen Generationen bereithalten bzw. entwickeln möchte, um Adorf lebenswert(er) zu machen. Dieses Projekt des Bundesministeriums für Frauen, Senioren, Familie und Jugend heißt „Demografiewerkstatt Kommunen“, bundesweit nehmen nur acht Kommunen daran teil.

12.02.17

Auf Basis der Ergebnisse des siebten Altenberichts der Bundesregierung veranstaltete die Landesseniorenvertretung für Sachsen e. V. in Kooperation mit dem Bildungswerk für Kommunalpolitik Sachsen e.V.  eine Fachkonferenz, auf der seniorenbezogene Konzepte sächsischer Regionen vorgestellt und diskutiert wurden.